Menü
0212.630462

Fachseminar für Altenpflege

Praxis und Theorie - gehen Hand in Hand

Die Ausbildung erfolgt grundsätzlich im Blocksystem. Es gibt Blöcke in der Schule und in der Praxis. Dabei ist der Schüler in vielfältigen Einsatzbereichen durch seinen Ausbildungsträger eingesetzt.

Die Auszubildenden werden an ihrem praktischen Ausbildungsort durch Praxisanleiter gezielt unterstützt und gefördert.
Die Praxisanleiter unterstützen und vertiefen die praktische Ausbildung.
Der Gesetzgeber empfiehlt eine 200stündige Weiterbildung von examinierten Alten-GesundheitspflegerInnen, damit diese dem Anspruch der Wissensvermittlung in der Praxis auch pädagogisch gerecht werden können.

Praxisanleiter sehen wir als Schnittstelle zwischen dem theoretischen und praktischen Lernort.

Deswegen begleiten wir regelmäßig die Praxisanleiter durch gezielte Treffen an unserem Fachseminar. Wir wollen dadurch die Zusammenarbeit verbessern! Zudem wird die Ausbildung qualitativ angehoben. In diesen Treffen werden zusammen konzeptionelle, fachliche und persönliche Fragen erörtert und einem Ergebnis zugeführt.

Die Lernorte haben, in regelmäßige Abständen über das Jahr, eine Austauschfläche bekommen, die gezielt auf Fragen eingehen kann. Wir sehen dies als Austauschfläche für unverzichtbare, wertvolle und persönliche Gespräche, denn im Vordergrund stehen für uns alle, die an der Ausbildung beteiligt sind!

Top